GESCHICHTE

BARGOIN

1859 : Gründung durch Etienne Bargoin
1905 : Auguste Bargoin lässt sich am Standort in Thiers nieder
1928 : Albert und Jean Bargoin gründen die GmbH BARGOIN
1948 : André Bargoin tritt in das Unternehmen ein
1969 : Gründung der Aktiengesellschaft Bargoin
Übernahme des Grobschmiedeunternehmens Fieux
1970 : Einzug in die neuen Fabrikgebäude in Le Breuil und Übergang zur industriellen Produktionsweise
1987 : Philippe Bargoin übernimmt die Leitung des Unternehmens
Übernahme der Marke Sabatier
1999 : Marie Hélène Bargoin wird Vorstandsvorsitzende
2010 : Lionel Raynaud, der Enkel von André Bargoin, wird Vorstandsvorsitzender
Die Übernahme durch FISCHER-CASTET im Jahr 2010 stellt einen Wendepunkt in der Unternehmensgeschichte dar.


FISCHER

Im 19. Jh. kam ein Schweizer Meistergeselle des Feilenhandwerks zu dem in Sens ansässigen Grobschmied Herrn RAMEAU, um diesem bei der Herstellung von Wetzstählen zur Hand zu gehen.

Er hieß FISCHER, und sein Name stand für die Marke Pate. Die Technik und das Know-how, welche für die Feilenherstellung nötig sind, ähneln denen der Wetzstahlfabrikation.

Noch heute werden diese Verfahren für die professionellen Modelle angewandt.

1849 : Gründung des Unternehmens Rameau in Sens
1978 : Übernahme des Unternehmens durch André Bargoin und das Metzgerehepaar Jean und Andrée Raynaud
1979 : Jacques Raynaud und Marie Christine Bargoin, die Tochter von André Bargoin, übernehmen die Leitung
1981 : Umzug nach Thiers, um sich der hier heimischen Messerherstellung anzunähern
Erwerb der Gebäude im Industriegebiet „ZI des Molles“
1986 : Übernahme des Unternehmens Castet
2006 : Übernahme der Unternehmen Rouchon und Monteil, wodurch Fischer zum einzigen französischen Wetzstahlhersteller wird
2010 : Übernahme des Unternehmens Bargoin
2011 : Fusion zu FISCHER-BARGOIN
Facebook Fischer-Bargoin
Chaîne Youtube Fischer-Bargoin     
@WebGen 2015